(v.l. Axel Dierker, Michael Thiele, Christian Tramnitz, Hansjörg Scheidler, Stephan von Hammel, Elisabeth Dierker, Foto: Andreas Romahn)

(v.l. Axel Dierker, Michael Thiele, Christian Tramnitz, Hansjörg Scheidler, Stephan von Hammel, Elisabeth Dierker, Foto: Andreas Romahn)

Jahresauftakt der Grünen Mitglieder in Grävenwiesbach 2020

Die Grüne Mitgliederversammlung der Grävenwiesbacher Grünen zum Jahresauftakt hatte es in sich, denn hier wurden schon die ersten Themen der kommenden Kommunalwahl 2021 gesetzt.

Der Fokus lag in erster Linie auf dem Grävenwiesbacher Wald, der eines der wichtigsten Vermögensgüter der Gemeinde darstellt. Und dieser befindet sich nach den heißen Sommer 2018 und 2019 in einem erbärmlichen Zustand. Die Grünen sprechen hier auch von „handwerklichen“ Fehlern, die unter der Verantwortung von Hessenforst geleistet werden.

Große Hoffnung legen die Grünen in die aktuelle Fortschreibung des neuen Forsteinrichtungswerkes, dass dann den Ablauf im Wald für die nächsten 10 Jahre bestimmt. Hier müssen die Themen Verkehrssicherung, Besucherlenkung, Stilllegung und Wild-Ruhezonen mit eingebracht werden.

Weitere Themen waren auch die Stärkung der Vereine durch mehr Kooperation und Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen. Besprochen wurden auch die Einrichtung von sogenannten Mitfahrer-Bänken in den Ortsteilen, um mehr Begegnungen unter den Ortsteilen zu vereinfachen.

Außerdem kam auch ein Fraktionsantrag der Grünen zur Verbesserung der Kinder- und Jugendbeteiligungen zur Sprache.